Sandra Weiss - Ich hab' das Lachen noch nicht verlernt

Artikelnummer: CD 375377


10,99 €

inkl. 20% USt. , zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk.


Tonträgerformat: CD (Compact Disc)
Anzahl der Tonträger: 1
Label: TYROLIS MUSIC
Veröffentlichung: -
Genre: Volkstümlicher Schlager
Herkunft: Bayern, Deutschland

Sandra Weiss - Ich hab' das Lachen noch nicht verlernt
Grand-Prix Siegerin 1997

1. Du hast mir wieder mal Märchen erzählt
2. Ich hab' das Lachen noch nicht verlernt
3. Männer sind die Krönung dieser Schöpfung
4. Ich lad' dich ein
5. Sie ist der Mensch, der zu mir steht
6. Wie eine Rose, die nie verblüht
7. Eine Handvoll Zärtlichkeit (Für den ...
8. Weil Engel halt so selten sind
9. Doch wenn ich träume, träume ich nur ...
10. Komm, hak' dich bei mir ein
11. Wenn du erst sechzehn bist
12. Ich sag' es dir mit meinen Liedern
13. Erzähl' mir nichts von Liebe
14. Und wieder geh'n die bunten Lichter aus

14. Und wieder geh'n die bunten Lichter aus

13. Erzähl' mir nichts von Liebe

12. Ich sag' es dir mit meinen Liedern

11. Wenn du erst sechzehn bist

10. Komm, hak' dich bei mir ein

09. Doch wenn ich träume, träume ich nur ...

08. Weil Engel halt so selten sind

07. Eine Handvoll Zärtlichkeit (Für den ...

06. Wie eine Rose, die nie verblüht

05. Sie ist der Mensch, der zu mir steht

04. Ich lad' dich ein

03. Männer sind die Krönung dieser Schöpfung

02. Ich hab' das Lachen noch nicht verlernt

01. Du hast mir wieder mal Märchen erzählt


Genre / Stil: Volkstümlicher Schlager
Herkunft: Deutschland
Sprache: Deutsch
Format: CD Compact Disc
Zustand Gesamt: Neu
Bundesland: Bayern
Interpret: Sandra Weiss

Die Grand Prix Siegerin

Viel zu selten begegnet man einem so positiven, lebensbejahenden Menschen wie Sandra Weiss. Die zierliche Allgäuerin scheint sich ihren Super-Hit „Ich suche nicht das Paradies“, mit dem sie im Jahre 1997 den „Grand Prix der Volksmusik“ gewann, auch als Lebensmotto auserwählt zu haben.

Und dass sie mit ihren fröhlichen Liedern auch beim Publikum ins Herz trifft, beweisen die unzähligen Preise und Auszeichnungen, die sie im Laufe ihrer märchenhaften Karriere entgegen nehmen konnte. Sie hat es bis an die Spitze des Musik-Olymps geschafft und zählt heute zu den erfolgreichsten und meist gebuchten Künstlerinnen in unserer volkstümlichen Schlagerszene.

Werdegang
Sandra Weiss verbrachte die Kindheit im Allgäu  bevor es ihre Familie kurzzeitig nach Holland zog. Ins Allgäu zurückgekehrt ging Sandra in Mindelheim zur Schule. Die Liebe zur Musik begleitete das Mädchen überall hin. Es kam vor, dass Sandra ihrer Mutter die Erlebnisse eines ganzen Tages in Liedern vortrug, und so ist es als ein Verdienst der Eltern zu werten, dass sie ihr Talent erkannten und förderten.

Mit 9 Jahren stand Sandra Weiss zum ersten Mal auf der Bühne. Sie sang Titel von Nicki und Nicole und begeisterte das Publikum mit Charme und Können. Sie nahm Klavierunterricht und präsentierte sich nebenbei 1987 und 1988 als Leadsängerin einer Allgäuer Big Band. Mit der Zeit nahm der Reiz der Soloauftritte jedoch in einem Maße zu, dass Sandra das Orchester verließ, um sich besser auf ihre eigenen Aktivitäten konzentrieren zu können.

Auftritte bei Christkindl-Markt und Hochzeit sollten sich kurze Zeit später als wichtige Weichen für Sandras Karriere herausstellen. Sie traf auf das Produzententeam Georg und Walter Wörle (Wörle Musicland, 87650 Baisweil), die ihr bald ein Angebot für eine eigene CD machten. Von Anfang an waren sich Sandra und ihre künftigen Produzenten sympathisch. Aus dem ersten Gespräch entstand eine Freundschaft, die bis heute hält und eine bis heute ebenso erfolgreiche Zusammenarbeit. 1993 debutierte sie mit dem Album "Meine Gefühle". Georg und Walter Wörle schrieben und produzierten ihr 12 Titel auf den Leib. Erste Achtungserfolge stellten sich ein. Der Titelsong erreichte 1994 den hervorragenden 2. Platz beim Schlagernachwuchs-Festival von SAT1. Auch in den Rundfunkhitparaden schien der Name Sandra Weiss immer häufiger auf.

Sandras Ziel neben ihrer Musik war zunächst aber eine abgeschlossene Berufsausbildung. So wie sie als Einzelhandelskauffrau den Kontakt zu den Kunden fand, kam sie auch auf der Bühne mit dem Publikum zurecht. Sie ging in ihrem Beruf voll auf, das Arbeiten machte ihr Spaß.

Nie dachte Sandra auch nur annähernd daran, einmal ihren Beruf aufzugeben. Sie war glücklich in ihrem Leben und ihrem Hobby Musik, wenngleich sie der Traum vom großen Erfolg irgendwie immer heimlich begleitete. Unabhängig davon  arbeitete Sandra hart an sich und ihrer Stimme.

1997 stießen Georg und Walter Wörle auf den von Eric Alphand geschriebenen Titel "Ich suche nicht das Paradies". Die beiden produzierten das Lied mit Sandra Weiss und Eric Alphand reichte es bei der Jury zum Grand Prix der Volksmusik in der Schweiz ein. Die Jury entschied sich für den Titel und Sandra Weiss sang sich über Platz 1 der Schweizer Vorentscheidung im Finale am 30. August zur Grand-Prix-Siegerin 1997!

Termine und Verpflichtungen nahmen explosionsartig zu und so konnte Sandra gar nicht anders, als ihren Beruf als Einzelhandelskauffrau aufzugeben und sich ganz der Musik zu widmen.

Aus einer Newcomerin wurde über Nacht ein neuer Volksmusiker-Star. Ihre TV-Bilanz beweist die Beliebtheit der Künstlerin. Sie präsentierte und präsentierte sich in den größten deutschsprachigen Fernseh-Shows und -Sendungen wie z.B. ARD "Feste der Volksmusik", ZDF "Superhitparade der Volksmusik", ARD "Krone der Volksmusik", ZDF "Volkstümliche Hitparade", ARD "Schlagerparade der Volksmusik" und "Zauberhafte Heimat", ORF/ARD/SRG "Musikantenstadl", ORF "Wenn die Musi spielt", SRG "Musik-Plausch" u.v.a.!

Sandras natürliches Auftreten hat ihr die Türen zu den Herzen der Menschen geöffnet.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten
Frage zum Produkt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte